Veranstaltung

18. Jan 2019 – 20. Jan 2019

Tagung in Tutzing: Zusammenhalt. Stadt als Lebensform

fotolia.com
fotolia.com

Zusammenhalt. Stadt als Lebensform.
Tagung der Evangelischen Akademie Tutzing und des Bundes Deutscher Architekten BDA

In einer Zeit neoliberaler Wirtschaftsentwicklung, politischer Fragilität und vielfältiger Bedrohungsszenarien schwindet das Vertrauen in die Integrationskraft gesellschaftlicher Systeme. In unseren Städten wird täglich spürbarer, wie sich Stadtteile auflösen, wie Einkommen und Bildungschancen auseinanderdriften, wie sich Bürger individualisieren und wie damit Gesellschaften zerbrechen.

Ist in solchen Zeiten der Ruf nach Zusammenhalt das Heilmittel, um Gesellschaften zu stabilisieren? Vermag ein deutliches „Wir“ die sich weitenden Risse in lokalen Gemeinwesen wieder zu kitten? Was kann künftig den Zusammenhalt einer Gemeinschaft fördern, und wie lassen sich Bürger für diesen gewinnen?

Denn städtisches Leben formt sich seit jeher aus Konsens und Dissens, aus Zusammenhalt und Durchlässigkeit. Stadt lebt von der Diversität und braucht doch einen Konsens, um ein Miteinander zu gestalten.

ArchitektInnen und StadtplanerInnen müssen sich dabei der Frage stellen, welche Bedeutung der Zusammenhalt für Struktur und Entwicklung unserer Städte hat.

Die Tagung diskutiert das Phänomen des gesellschaftlichen Zusammenhalts und welches Verständnis wir hierfür in unseren Städten benötigen. Überlegungen zu Relevanz, Bindekräften und Grenzen des gemeinschaftlichen Zusammenhaltens werden ebenfalls thematisiert.

Der Arbeitskreis Stadt des Bundes Deutscher Architekten BDA lädt mit der Evangelischen Akademie Tutzing zum zweiten Mal zum gemeinsamen Nachdenken ein und bietet einen Denkraum, in dem gute Fragen genauso wichtig sind wie Hinweise auf mögliche Antworten.

Programm und Anmeldung auf der Website der Ev. Akademie Tutzing

Das Programm

Freitag, 18. Januar 2019

18.00 Uhr
Abendessen

19.00 Uhr
Begrüßung

Judith Stumptner
Heiner Farwick
Prof. Lydia Haack

19.15 Uhr
Vorstellung der KommentatorInnen

Prof. Andreas Denk
Prof. Dr. Frank Eckardt
Prof. Dr. Nina Gribat

19.45 Uhr
Zusammenhalt!

Thea Dorn

21.30 Uhr
Gespräche in den Salons

Samstag, 19. Januar 2019

8.00 Uhr
Frühstück

9.00 Uhr
Zusammenhalt und Perspektive

Prof. Dr. h.c. Jutta Allmendinger, Ph.D
Marcus Burghardt

10.30 Uhr
Kaffeepause

11.00 Uhr
Zusammenhalt durch Identifikation

Prof. Dr. Nicole Deitelhoff
Dr. Jan Kalbitzer

12.30 Uhr
Mittagessen

14.00 Uhr
Zusammenhalt und Freiheit

Dr. Tamara Ehs
Frank Richter

15.30 Uhr
Kaffeepause

16.00 Uhr
Zwischenfazit der KommentatorInnen

16.30 Uhr
Zusammenhalt und Schöpfung

Mirjam Schmuck und Fabian Lettow

18.00 Uhr
Abendessen

19.30 Uhr
„Zeit der Kannibalen
Filmangebot in der Rotunde
anschließend Gespräch mit Stefan Weigl

21.30 Uhr
Gespräche in den Salons

Sonntag, 20. Januar 2019

7.45 Uhr
Morgenandacht in der Schlosskapelle

8.00 Uhr
Frühstück

9.00 Uhr
Zusammenhalt im öffentlichen Diskurs

Prof. Dr. Edgar Grande
Julia Krüger

11.00
Zusammenhalt durch Raum

Anna Heringer

12.00 Uhr
Fazit der KommentatorInnen

12.45 Uhr
Ende der Tagung mit dem Mittagessen

 

Referierende

Prof. Dr. h.c. Jutta Allmendinger, Ph.D., Präsidentin Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Berlin

Marcus Burghardt, Radrennfahrer und Deutscher Meister im Straßenrennen 2017, Steinmaur

Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, Professur für Internationale Beziehungen und Theorien globaler Ordnungen, Goethe-Universität Frankfurt am Main und Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Frankfurt am Main

Thea Dorn, Schriftstellerin und Dramaturgin, Berlin

Dr. Tamara Ehs, Vorsitzende IG Demokratie und Lehrbeauftragte Institut für Politikwissenschaften, Universität Wien

Heiner Farwick, Präsident Bund Deutscher Architekten BDA, Berlin / Ahaus

Prof. Dr. Edgar Grande, Gründungsdirektor Zentrum für Zivilgesellschaftsforschung am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Berlin

Prof. Lydia Haack, Landesvorsitzende BDA Bayern, München

Anna Heringer, Architektin, Laufen

Dr. Jan Kalbitzer, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Autor, Berlin

Julia Krüger, Autorin und Journalistin, netzpolitik.org, Berlin

Fabian Lettow, Künstlergruppe kainkollektiv, Bochum

Frank Richter, Theologe und Politiker, Markkleeberg

Mirjam Schmuck, Künstlergruppe kainkollektiv, Bochum

Stefan Weigl, Drehbuchautor, München

Kommentar

Prof. Andreas Denk, Chefredakteur der architekt und Fakultät für Architektur, Institut für Entwerfen-Konstruieren-Gebäudelehre, Technische Hochschule Köln

Prof. Dr. Frank Eckardt, Professur für Sozialwissenschaftliche Stadtforschung, Bauhaus-Universität Weimar

Prof. Dr. Nina Gribat, Professur für Entwerfen und Städtebau, Technische Universität Darmstad

Moderation

Frauke Burgdorff, Burgdorff Stadt. Agentur für kooperative Stadtentwicklung, Bochum

Judith Stumptner, Studienleiterin Kunst, Kultur, Bildung, Digitales, Social Media, stellvertretende Akademiedirektorin, Evangelische Akademie Tutzing

Anmeldung
Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist hier ab Ende Oktober 2018 möglich.

Stipendium für Studierende

Der Bund Deutscher Architekten BDA vergibt drei Stipendien für die Tagung (Übernahme der Teilnahmegebühr sowie Hotel- und Verpflegungskosten). Studierende können sich mit einer aussagekräftigen Positionierung zum Tagungsthema (ca. halbe DIN-A4 Seite) bewerben. Einsendung bis zum 3.12.2018 per Mail an: bahner@bda-bund.de

Programm und Anmeldung auf der Website der Ev. Akademie Tutzing

Downloads